Leitfaden zur E-Zigaretten

Für viele Menschen ist die e zigarette nicht weiter als eine ‘Modeerscheinung’, nichts weiter als Schnickschnack, der so schnell wieder verschwinden wird, wie er gekommen ist.

Wir müssen zugeben: Zunächst dachten wir auch, dass es sich um Schnickschnack handelt, obwohl wir ein Angebot von einer sehr bekannten Marke gesehen haben. Daher haben wir uns entschlossen, es selbst einmal zu versuchen. Die Ergebnisse waren einfach nur fantastisch.

In diesem Artikel befassen wir uns zunächst mit den Grundlagen und mit dem, was man von einer E-Zigarette erwarten kann. Wenn man diese Frage beantworten kann, hat man es viel einfacher die richtige Marke/Produkt ausfindig zu machen. Lassen Sie uns daher erst einmal ein paar Features besprechen, nach denen man Ausschau halten sollte.

Kosten bei E-Zigaretten – Anschaffung & laufende Kosten

Wir alle lieben Sonderangebote und wollen natürlich das Beste für unser Geld bekommen. Das Problem beim Kauf elektronischer Zigaretten ist, dass günstiger nicht unbedingt besser ist. Wenn wir günstig sagen, denken wir in erster Linie an die günstigen E-Zigaretten die man in Tankstellen oder kleineren Läden erhalten kann. Dabei handelt es sich in der Regel um Einweg-Produkte die, obwohl sie manchmal ‘akzeptabel’ sein können, bei unseren Tests nicht an die wieder-befüllbaren und aufladbaren Sets herankommen, die heute erhältlich sind.

Ein paar Tester waren von E-Zigaretten nicht überzeugt, da sie ein paar billige Produkte ausprobiert haben und sie einfach nicht mochten. Sie gingen davon aus, dass alle Produkte gleich sind. Wenn das auch bei Ihnen der Fall ist, sollten Sie es unbedingt nochmals erneut versuchen. Sie werden angenehm überrascht sein, denn die Forschung und Entwicklung ist weit vorangeschritten.

Nicht nur den Anschaffungskosten sollte man Beachtung schenken, die zwischen 12€ und 120€ betragen können, sondern man sollte auch ein Auge auf die Kosten für das Wiederbefüllen der Kartuschen werfen.

Fazit: Sowohl Qualität, als auch die Kosten sollten beim Kauf von wieder-befüllbaren Kartuschen beachtet werden.

Verarbeitungsqualität

Die Qualität einer E-Zigarette ist der wichtigste Faktor, den man bedenken sollte. Wenn Sie das Produkt auch draußen einsetzen wollen, dann sollte es gut in der Hand sitzen und ansprechend aussehen. Glücklicherweise verfügen die meisten auf unserer Webseite abgedeckten Marken über eine gute Qualität, wobei manche leicht besser sind als andere.

Größe der E Zigarette

Dieser Punkt war für uns persönlich sehr wichtig, als wir unsere erste E-Zigarette kauften. Wir wollten etwas, das die Aufmerksamkeit nicht zu sehr auf sich lenkt. Einige der E-Zigaretten die wir gesehen haben, hatten die Größe einer Zigarre. Von den Mikro-Batterien nehmen wir wegen der Akkuleistung ebenfalls Abstand, doch es ist immer noch möglich, eine sehr kleine E-Zigarette zu bekommen, bei welcher der Akku lange hält.

Ist ein realistisches Aussehen wichtig für Ihre E-Zigarette?

Viele Marken haben sich dazu entschlossen, das Design der elektronischen Zigaretten so zu gestalten, dass sie so ähnlich wie eine normale Zigarette aussieht. Dies umfasst den künstlichen Ring, Farbe der Kartusche (Filter) und Spitze, die rot, blau, orange oder grün sein kann. Andere Marken haben sich für verschiedene Akkufarben entschieden, durch die jeder seine E-Zigarette nach seinem persönlichen Geschmack gestalten kann.

Den richtigen Akkutyp wählen

Es gibt zwei verschiedene Arten bei Akkus: automatische und manuelle. Aber was ist der Unterschied? Der manuelle Akku hat einen Knopf, den man vor dem Inhalieren drücken muss, um den Akku zu aktivieren. Beim automatischen Akku wird er direkt beim Inhalieren aktiviert.

Der Grund, warum manche Leute den manuellen Akku bevorzugen ist, dass das e-Liquid vor dem Inhalieren aufgeheizt wird und somit eine bessere Dampfbildung bei der ersten Inhalation (ohne dass man erst ein oder zwei Züge machen muss, wie es bei einigen automatischen Akkus der Fall ist) erzielt wird.

Geschmacksrichtungen und Nikotinmengen

Dies ist einer der wichtigsten Punkte, über die man sich Gedanken machen muss. Wenn man den Geschmack nicht mag, dann wird man letztendlich die ganze E-Zigarette nicht mögen. Das Gute bei elektronischen Zigaretten ist, dass zahlreiche Geschmacksrichtungen zur Verfügung stehen. Wählen Sie einen Geschmack und versuchen Sie es einfach aus. Wir selbst haben Kirsche, Cola, Vanille, Schokolade, Kaffee und Pina Colada ausprobiert, um nur ein paar zu nennen. Wenn diese Geschmacksrichtungen nicht wirklich Ihr Interesse wecken, dann sollten Sie sich auf die Marken konzentrieren, die auch guten Tabakgeschmack im Angebot haben. Hier kommt es letztendlich auf die persönlichen Vorlieben an und wenn man sich unsicher ist, sollte man sich für eine Marke entscheiden, die viele Geschmäcker im Angebot hat oder eine Marke, bei welcher das e-Liquid in vielen Geschmacksrichtungen erworben werden kann.

Nikotinmengen sind ebenfalls wichtig. Das Tolle bei elektrischen Zigaretten ist, dass man sie in unterschiedlichen Nikotinmengen erhalten kann und natürlich auch als nikotinfreie Variante. Wenn Sie komplett mit dem Rauchen aufhören wollen, dann können Sie hierdurch die Nikotinmengen langsam aber sicher reduzieren.

Abnehmbare Kartuschen oder selbst auffüllen?

Diejenigen, die noch neu in der Welt der elektronischen Zigaretten sind, sollten sich am Anfang an die abnehmbaren Kartuschen halten. Diese sind mit e-Liquid vor-gefüllt und man kann sie einfach austauschen, sobald sie zu Neige gehen.

Natürlich liegt die Entscheidung letztendlich bei Ihnen und wenn Sie etwas Geld sparen wollen, dann können Sie die e-Liquids auch selbst kaufen und ihre eigenen Kartuschen wieder auffüllen. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, dann besorgen Sie sich leere Kartuschen und e-Liquid, und können gleich damit loslegen, die Kartuschen selbst zu befüllen.

Weitere Vorteile (neben der finanziellen Ersparnis) sind, dass man bei den e-Liquids eine massive Auswahl an Geschmacksrichtungen erhält, die man überall kaufen kann.

Dampfvolumen: Verursacht die E-Zigarette eine schöne Wolke?

Das Dampfvolumen ist ebenfalls ein wichtiges Feature. Wir lieben Zigaretten, bei denen viel Dampf entsteht und vielleicht ist es bei Ihnen genau so. Die Dicke des Dampfes ist das Ergebnis der Kombination aus gutem Akku und Kartusche.

Rückgabe und Garantie: Kann man das Produkt zurückschicken, wenn es einem nicht zusagt?

Eine gute Rückführungspolitik bietet dem Käufer etwas Seelenfrieden und zeigt zudem, wie viel Vertrauen die Unternehmen in ihre Produkte haben. Hier können die einzelnen Marken große Unterschiede aufweisen. Wir gehen hier nicht allzu sehr ins Detail, da sich die Bedingungen ohne Hinweis ändern können. Am Besten ist es, wenn man jedes Unternehmen selbst überprüft. Das Gleiche gilt auch für die Garantie und Gewährleistung für die Produkte.

Zusammenfassung

Unser Ziel ist es, die Verwirrung etwas aus der Welt zu schaffen, die es beim Thema E-Zigaretten doch häufig gibt und wir hoffen, dass wir Ihnen dabei helfen konnten. Diejenigen, die sich immer noch nicht sicher sind oder noch Fragen haben, können uns über unsere Kontakt-Seite mit uns in Verbindung treten.

Für sofortige Empfehlungen: Unsere Favoriten sind V2 und Green Smoke. Sie bieten eine Mischung aus großartigem Kundendienst und wirklich guten Produkten.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, überzeugen Sie sich selbst von E-Zigaretten. Sie werden bestimmt nicht enttäuscht sein.