FAQ zu E-Zigaretten

Wie sehen sie aus?

Elektronische Zigaretten wurden so hergestellt, um genau so auszusehen wie gewöhnliche tabakhaltige Zigaretten. Sie haben die gleiche Form und eine ähnliche Größe wie normale Zigaretten. Wenn der Anwender einen Zug daran macht, leuchtet die Vorderseite auf und es sieht aus, als würde echter Rauch aufsteigen. Wenn man sich etwas weiter weg aufhält, kann man nur schwer erkennen, ob es eine elektronische Zigarette ist oder eine normale.

Was ist eine elektronische Zigarette?

Sie sieht wie eine gewöhnliche Zigarette aus und vermittelt dem Benutzer das Gefühl zu rauchen, allerdings ohne die schädlichen Auswirkungen, die bei Tabakprodukten auftreten. Dem Benutzer stehen eine große Bandbreite Geschmacksrichtungen, inklusive Tabak und Menthol, zur Verfügung, um eine realistische Erfahrung zu erzielen, da diese beiden Geschmacksrichtungen bei tabakhaltigen Zigaretten der Standard sind.
Der Hauptunterschied ist, dass die in elektronischen Zigaretten enthaltene Flüssigkeit beim Inhalieren verdampft wird und die Substanz als geruchloser Wasserdampf aus der Lunge heraus kommt.

Sind elektronische Zigaretten besser für uns?

Medizinische Forschungen und historische Informationen zeigen ganz klar, dass Tabak viele Chemikalien und Karzinogene enthält, die fatale Folgen für die Gesundheit der Anwender haben können. Dennoch lassen diese schädlichen Auswirkungen den Benutzer nicht mit dem Rauchen aufhören und viele Leute machen auch darauf aufmerksam, dass Passivrauchen ähnlich krank machen kann, wie es beim aktiven Rauchen der Fall ist. In den letzten Jahren wurden immer mehr Verbote für das Rauchen an öffentlichen Orten auferlegt, um die Menschen vor den negativen Auswirkungen des Passivrauchens zu schützen.

Es ist weitgehend bekannt, dass der durch das Verbrennen von Tabak entstehende Rauch das größte gesundheitliche Risiko darstellt. Die Hersteller elektronischer Zigaretten haben dies erkannt und Tabak vollständig aus ihren Produkten entfernt. Da die elektronischen Zigaretten geruchlosen Wasserdampf statt Tabakrauch bilden, können die Anwender nun auch an öffentlichen Orten eine Zigarette genießen, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen.

Darf jeder elektronische Zigaretten verwenden?

Jeder, der über 18 Jahre als ist, kann elektronische Zigaretten kaufen und verwenden. Sie können die Verwendung von Tabakprodukten eliminieren, die bekannterweise so schädlich für die Gesundheit sind. Der Anwender kann allerdings auch Produkte ohne Nikotin erwerben, so dass einige der Empfehlungen nicht vollständig gelten.

Diejenigen, die noch keine 18 Jahre als sind, dürfen E-Zigaretten nicht kaufen, denn Rauchen ist nach wie vor den Erwachsenen vorbehalten.

Schwangere oder stillende Mütter sollten elektronische Zigaretten nicht verwenden.
Jeder der allergisch auf Nikotin oder andere Inhaltsstoffe oder Materialien reagiert, aus denen E-Zigaretten hergestellt werden, sollten diese ebenfalls nicht verwenden. Einzelheiten über Inhaltsstoffe und Materialien können auf den Webseiten der Hersteller gefunden werden.

Jeder mit chronischen Brustbeschwerden wie Bronchitis, Asthma oder schweren Atemproblemen, sollte elektronische Zigaretten nicht verwenden.

Wo können elektronische Zigaretten eingesetzt werden?

Der Konsum gewöhnlicher Tabakprodukte wurde an öffentlichen Orten und am Arbeitsplatz verboten, um die Auswirkungen des Passivrauchens zu reduzieren. Da die Emissionen elektronischer Zigaretten ausschließlich verdampftes Wasser sind, können sie scheinbar überall verwendet werden. Dennoch kann es sein, dass manche Einrichtungen elektronische Zigaretten verbieten, um zu vermeiden, dass sich die Gäste aufregen. Daher sollte man sich zuerst informieren, bevor man zur elektronischen Zigarette greift, um Konfliktsituationen zu vermeiden. Letztendlich liegt die Entscheidung am Betreiber der entsprechenden Einrichtung.

Wie kann ich mit elektronischen Zigaretten loslegen?

Es gibt eine große Auswahl Marken und Anbieter elektronischer Zigaretten, zwischen denen Sie wählen können. Man kann die Bestellungen online aufgeben und falls nötig auf die Hilfe des Kundensupports zurückgreifen. Die meisten bieten Starter-Sets an, die alles beinhalten, was für einen ersten Versuch benötigt wird. Sollte man sich allerdings nicht ganz sicher sein, dann ist die günstigste Lösung, sich eine einzelne E-Zigarette oder ein Einweg-Starter-Set zu kaufen. Viele Marken bieten eine Geld-Zurück-Garantie ohne Rückfragen an, sollten einem die elektronischen Zigaretten nicht zusagen.

Wie sehen sie aus?

Elektronische Zigaretten wurden so hergestellt, um genau so auszusehen wie gewöhnliche tabakhaltige Zigaretten. Sie haben die gleiche Form und eine ähnliche Größe wie normale Zigaretten. Wenn der Anwender einen Zug daran macht, leuchtet die Vorderseite auf und es sieht aus, als würde echter Rauch aufsteigen. Wenn man sich etwas weiter weg aufhält, kann man nur schwer erkennen, ob es eine elektronische Zigarette ist oder eine normale.

Für was sind die e-Liquid Kartuschen gut?

Die e-Liquid Kartuschen sind eine wichtige Komponente und verantwortlich für die Dampfbildung und den Geschmack der elektronischen Zigarette. Das Fluid auf Wasserbasis wird in kontrollierten Mengen durch den Atomizer während dem Inhalieren verdampft und stellt das Gegenstück zu dem Rauch dar, der bei normalen Zigaretten entsteht. Das e-Liquid ist zudem für den Geschmack verantwortlich, der in mehreren fruchtigen Varianten und anderen Geschmacksrichtungen erhältlich ist.

Geschmack und Stärke des e-Liquid sind abhängig von den Vorlieben des Benutzers. Zusätzlich zu den traditionellen Geschmacksrichtungen Tabak und Menthol, gibt es auch eine große Auswahl an Früchten wie Apfel, Kirsche und auch Süßigkeiten wie z.B. Schokolade. Es gibt die Geschmacksrichtungen auch ohne Nikotin. Man kann zwischen geringer, leichter, mittlerer, normaler oder stärkeren Nikotinmengen wählen, was allerdings von der gewählten Marke abhängt.

Wie oft muss der Akku geladen werden?

Jede Marke weist hierbei leichte Unterschiede auf. Der Durchschnitt bei voller Ladung beträgt zwischen vier und fünf Stunden bei normalem Gebrauch.

Wie oft muss man die Kartuschen auffüllen?

Auch hier unterscheiden sich die Marken, jedoch liefern die Kartuschen in der Regel zwischen 250 und 300 Züge. Dies kann mit dem Rauchen einer oder eineinhalb Schachteln Zigaretten verglichen werden. Austauschbare Kartuschen können länger verwendet werden.

Wie oft muss man den Atomizer austauschen?

Der Atomizer wurde erschaffen um lange zu halten, jedoch hängt es auch von der Verwendung ab. Dieser Faktor hängt von jedem selbst ab und man sollte den Atomizer dann austauschen, wenn der Geschmack nicht so stark wie erwartet ist oder die Wirkung langsam abklingt.

Wie kann ich elektronische Zigaretten kaufen?

Alle Marken können online bestellt werden und werden direkt an die Haustüre geliefert. Es gibt auch ein paar weniger verbreitete Einzelhändler, jedoch hält sich die Anzahl (und oft auch die Qualität) sehr in Grenzen.
Durch etwas Recherche über das Internet, kann man als Kunde stets Vorteile durch Sonderangebote und Promotionen erlangen, die es im Einzelhandel nicht gibt.